Die OL-Saison 2017 ist zu Ende

Im zu Ende gehenden Jahr habe ich an nur sechs OL-Wettkämpfen teilgenommen.
Bewusst wollte ich dieses Jahr den Leistungsdruck abbauen und etwas Distanz zu dieser Sportart schaffen. Meine Lauftrainingseinheiten habe ich auf Null zurück geschraubt.
Als Alternative erlebte ich mit vermehrtem Mountainbiken und Wandern schöne Aktivitäten und Erlebnisse ohne Zeitmessung.
Für die Saison 2018 werde ich über den Winter versuchen wieder mit Joggen zu beginnen.
Wenn das Lauftraining gut verläuft und es die Form auf Saisonbeginn  zulässt, werde ich 2018 wieder vermehrt mit Karte und Kompass an Orientierungsläufen unterwegs sein.

CO de la Riviera

Sonntag, 15.Oktober 2017 in Les Paccots
Bei schönstem Herbstwetter wollte ich dieses Jahr zum Saisonabschluss noch einen OL bestreiten. Nur 5 Wettkämpfe waren es dieses Jahr, der Letzte im Mai in Regensburg. 

H 70, H 75, D 55, D 60/ 3.3 Km/180 Hm/10 P

Kommentar: Ohne Training und ohne Wettkämpfe seit Mai absolvierte ich die anspruchsvolle OL-Bahn im Wandertempo. Die steilen Anstiege forderten mich aber trotzdem stark.
Start – P 1: Ok
P 1 – P 2: Etwas zu weit südlich geraten
P 2 – P: Ok
P 8 – P 9: Warum nicht auf dem Strich?… zum Teil tiefe Gräben
P 9 Ziel: Ok

VIP-Besuch Swisstopo

Wir hatten das Vergnügen, als Gewinnerinnen und Gewinner des VIP-Wettbewerbs die Landestopographie (Swisstopo) zu besichtigen. Im Rahmen der Betriebsbesichtigung, welche speziell für uns organisiert wurde, konnten wir einen Blick hinter die Kulissen des Bundesamtes werfen.